Start Aktionen & News Themen des Monats Augengesundheit – Tipps für die Augen

Augengesundheit - Tipps für die Augen

Die Augen gehören zu den kleinsten, aber leistungsfähigsten Wunderwerken unseres Körpers – Im Thema des Monats Mai geben wir Tipps , wie Sie Ihre Augen im Alltag fit halten.

In jungen Jahren haben wir „Adleraugen“ – im Alter lässt die Sehfähigkeit dann leider oft nach. Zusätzlich strengt unser modernes Leben – Arbeiten am Computer, Smartphones, langes Fernsehen – die Augen an. Umso wichtiger ist es, auf die Augengesundheit zu achten, um die Sehkraft zu erhalten.

Das Wunderwerk Auge

Die Augen gehören zu den kleinsten, aber leistungsfähigsten Wunderwerken unseres Körpers: Das Auge ist nur 7,5 g schwer und hat einen Durchmesser von ca. 2,3 cm. Dennoch ermöglicht es uns, mit Hilfe hochkomplexer Vorgänge und physikalischer Techniken, das Sehen: dreidimensional, in der Nähe, in der Ferne, am besten bei Tageslicht und eingeschränkt sogar auch unter Wasser. Mit keinem anderen Sinnesorgan können wir so viele Informationen in so kurzer Zeit aufnehmen. Trotz aller medizinischen Fortschritte lässt sich ein verlorenes Augenlicht nicht erneuern. Darum ist es so wichtig, sorgsam mit unserer Augengesundheit umzugehen.

Die Augen werden oft auch das „Fenster zur Welt“ genannt. Zu Recht, denn ungefähr 80 Prozent unserer Sinneseindrücke nehmen wir über die Augen wahr. Daher ist der Sehsinn der wichtigste unserer Sinne. Für die Sehkraft wiederum sind die Sinneszellen in der Netzhaut verantwortlich. Innerhalb der Netzhaut befindet sich die Macula lutea, oft auch „gelber Fleck“ genannt – der Punkt des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Der „Gelbe Fleck“ ermöglicht uns das Lesen, das Erkennen von Details sowie die Unterscheidung von Farben – und ist somit essentiell für ein gutes Sehen.

Tipps für die Augengesundheit

Die allseits bekannten Empfehlungen für Gesundheit und Wohlbefinden gelten auch für unsere Augen: Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, benötigen sie vor allem Bewegung, Abwechslung, Ruhe und eine gesunde Ernährung. Konkret bedeutet dies für die Augen beispielsweise:

Der Blick in die Ferne

Viele Menschen arbeiten heutzutage primär am Computer – hier wird allerdings nur das Nahsehen gebraucht. Daher empfiehlt es sich, auch beim Arbeiten hin und wieder bewusst in die Ferne zu sehen, z.B. aus dem Fenster zu schauen und den Blick auf ein Schild und Pflanze oder andere Details zu lenken.

Blinzeln

Wenn wir konzentriert auf den Bildschirm schauen, neigen wir dazu, zu wenig mit den Augen zu blinzeln. Die Folge: Das Auge erhält nicht genug Feuchtigkeit. Wenn die  Hornhautoberfläche nicht ausreichend befeuchtet wird, trocknet sie an manchen Stellen aus und die Sicht verschlechtert sich. Daher sollte man regelmäßig ganz bewusst blinzeln, denn mit jedem Lidschlag wird Tränenflüssigkeit verteilt.

Viel Trinken

Unsere Augen benötigen viel Flüssigkeit, damit wir optimal sehen können. Daher auch tagsüber regelmäßig etwas Trinken, am besten Wasser oder Kräutertees. Zimmerpflanzen oder Raumbefeuchter bringen zusätzliche Feuchtigkeit in den Raum.

Ruhepause

Auch unsere Augen freuen sich über eine bewusste Ruhepause. Dies geht ganz einfach: Stützen Sie die Ellenbogen auf den Tisch. Wölben Sie die Handflächen und legen Sie diese vor die geschlossenen Augen. Jetzt einfach entspannen und ruhig atmen. Nach ca. zwei Minuten die Hände wegnehmen und die Augen wieder an das Tageslicht gewöhnen.

Nährstoffe für die Sehkraft

Jeder kennt den Spruch, dass Karotten gesund für die Augen seien. Tatsächlich enthalten Karotten „Carotinoide“ wie z. B. Lutein und Zeaxantien, die besonders gesund für die Augen sind: Sie werden oft als „innere Sonnenbrille“ bezeichnet. Zum anderen gelten sie als Radikalfänger, die freie Radikale unschädlich machen können. Beide Carotinoide kommen in besonders hoher Konzentration  im „gelben Fleck“ der Netzhaut vor. Da der Körper sie nicht selbst bilden kann, müssen sie über die Nahrung zugeführt werden. Weitere gute Quellen für Carotinoide sind Honigmelonen, Aprikosen oder Spinat.

Weitere wichtige Nährstoffe für die Augen sind die folgenden:

  • Vitamin A  trägt zum Erhalt der normalen Sehkraft bei und sorgen so für eine gute Nachtsicht.
  • Für gesunde Sehzellen sorgt Zink , da es zum einen den Erhalt der normalen Sehkraft unterstützt und zum anderen dazu beiträgt die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen (enthalten in Vollkornprodukten oder Gemüse).
  • Auch Vitamin E (enthalten in hochwertigen Pflanzenölen) liefert einen wichtigen Beitrag zum oxidativen Schutz der Zellen. Omega-3-Fettsäuren tragen zum Erhalt der normalen Sehkraft bei. Daher sollte mehrmals die Woche Kaltwasserfische wie Hering oder Lachs auf dem Speiseplan stehen.

tetesept Sehkraft mit einem speziellen Nährstoff-Komplex (Lutein, Zeaxanthin, Vitamin A und E, Zink, Kupfer und Omega-3-Fettsäuren) unterstützt den Erhalt der Sehkraft dank Vitamin A und Zink.

tetesept Sehkraft Lutein+Vitamin A+Omega-3:

  • unterstützt dank Vitamin A, Zink und der Omega-3-Fettsäure DHA* den Erhalt der normalen Sehkraft
  • trägt aufgrund von Vitamin E, Zink und Kupfer dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

* Eine positive Wirkung tritt bei einer täglichen Aufnahme von 250mg DHA ein.