Start Aktionen & News Themen des Monats Sonnige Tipps für schöne Haut

Sonnige Tipps für schöne Haut

Sonnenbaden ist für Sie ein Hochgenuss? In unserem Thema des Monats finden Sie hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Haut vor Hautschäden und vorzeitiger Hautalterung schützen können.

Keine Frage: Für viele Menschen ist Sonnenbaden ein Hochgenuss. Licht und Wärme heben die Stimmung und sorgen mitunter für schöne, gebräunte Haut. Vorsicht ist dennoch geboten: Zuviel Sonne kann Sonnenbrand und vorzeitige Hautalterung verursachen sowie die Haut schädigen! Für alle Sonnenanbeterinnen können daher folgende Tipps hilfreich sein.

Gut Ding will Weile haben

Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne und passen Sie die Dauer des Sonnenbades an Ihren Hauttyp an. Vermeiden Sie hierbei intensive Sonneneinstrahlung, vor allem während der Mittagsstunden von 11 bis 15 Uhr, denn dann ist die Sonne besonders stark. Gerade zu Beginn der Sommersaison macht es durchaus Sinn, sich eher an schattigen Plätzen aufzuhalten, denn auch dort gelangen ausreichend Sonnenstrahlen auf die Haut. Um die Haut möglichst schonend an den Sommer zu gewöhnen, empfiehlt es sich, regelmäßig kurze Zeit in der Sonne zu verbringen anstatt sich sofort ausgiebig der prallen Sonne auszusetzen.

Viele Menschen versuchen im Solarium Ihre Haut auf die Sonne vorzubereiten. Da sich aber die Zusammensetzung der Strahlen von der der Sonne unterscheidet, kann die Haut durch das Solarium keinen zuverlässigen Eigenschutz aufbauen.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Benutzen Sie bei jedem Sonnenbad und auch bei Aufenthalten im Schatten eine Sonnencreme mit auf den eigenen Hauttyp abgestimmtem UV-Schutz. Der benötigte Lichtschutzfaktor ist unter anderem abhängig von der Eigenschutzzeit, also der Zeit, die man in der Sonne verbringen kann ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Der Lichtschutzfaktor multipliziert mit der Eigenschutzzeit ergibt die Dauer in Minuten, welche man geschützt in der Sonne verbringen kann. Wer beispielsweise eine Eigenschutzzeit der Haut von 5 Minuten hat, kann sich mit Lichtschutzfaktor 20 etwa 100 Minuten geschützt in der Sonne aufhalten.

Cremen Sie sich mehrmals täglich ein, gerade nach dem Schwimmen oder Abtrocknen, denn hierdurch entfernt sich leicht ein Teil der UV-Schutzschicht der Creme und ein zuverlässiger Schutz kann nicht mehr gewährleistet werden. Bei der Menge der Sonnencreme gilt die Devise: Klotzen statt kleckern: Ca. 40 ml (je nach Körperumfang) benötigt man, um den ganzen Körper zu schützen.

Sonne geht durch und durch

Auch bei Bewölkung sollten Sie sich nicht in Sicherheit wiegen. In der Tat ist die Sonnenbelastung bei leichter Bewölkung am höchsten. Die Wolken reflektieren die Sonne, wodurch noch mehr Strahlung auf die Haut trifft. Auch nicht jeder Sonnenschirm weist einen zuverlässigen Sonnenschutz auf, bei vielen Schirmen ist dieser vergleichbar mit einer Sonnencreme mit LSF 5.

Bei der Kleidung gilt in der Regel: Dunkle, dicht gewebte Kleidung schützt besser als helle, da dunkle Farben weniger durchlässig für Sonnenstrahlen sind.

Nährstoffe statt Abwarten und Tee trinken

Spezielle Nährstoffe tragen zum oxidativem Schutz der Haut bei, welcher besonders bei intensiver Sonnenstrahlung benötigt wird.

tetesept Carotin 15mg + Hautschutz enthält ausgewählte Nährstoffe für die Haut zur Vorbereitung auf die Sonne und trägt bei zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress dank Zink, Selen, Kupfer, Vitamin C, E und B2.

Empfehlenswert ist es, mit der Anwendung von tetesept Carotin 15mg + Hautschutz bereits circa 4 bis 8 Wochen vor dem geplanten Sonnenurlaub zu beginnen. Weiterhin können die Tabletten während des Urlaubes sowie der gesamten Sommerzeit eingenommen werden. Die rechtzeitig begonnene Einnahme von Carotin vor der geplanten Sonnenlichtexposition stellt bei einem erhöhten Nährstoffbedarf eine sinnvoll unterstützende Maßnahme für gesunde, schöne und gebräunte Haut dar.
tetesept Carotin 15mg + Hautschutz ist kein Ersatz für herkömmliche Sonnenschutzmittel, sondern sollte immer ergänzend zur Sonnencreme angewendet werden.