Start t: by tetesept Mia bloggt über t: by tetesept Schöne Momente schenken mit t: by tetesept

Schöne Momente schenken mit t: by tetesept

Was wünschst du dir zu Weihnachten? Diese Frage hat sicher jeder schon einmal gestellt bekommen. Es ist wahnsinnig schwierig, das richtige Geschenk für jemanden zu finden. Mir etwas zu schenken ist beispielsweise eine echte Herausforderung. Materielle Dinge bedeuten mir nichts oder nicht viel und meinen Geschmack zu treffen ist nicht immer einfach. Ich bin damit vermutlich sogar eher die Regel, als die Ausnahme. Was man mir jedoch gerne schenken darf, sind schöne Momente. Eine Auszeit und Zeit für mich, gutes Essen oder ein bisschen Abenteuer. Dinge, die im Gedächtnis bleiben, was zum Genießen und gegen den Stress.

Wenn ich mich ausgelaugt fühle und von Vielem genervt bin, dann ist eine heiße Dusche das erste, das mir hilft. Es ist, als würden Stress und Ärger mit Magnolienduft und Granatapfelaromen mit Abfluss verschwinden. Ein schönes Bad ist dagegen mehr Ich-Zeit, oder modern ausgedrückt ein sogenannter Me-Moment. Wenn man die Tür hinter sich verschließt, ganz bei sich ist und in ein heißes Bad steigt, vergisst man Kummer und Sorgen. Weihnachtsshopping, Ärger auf der Arbeit, Rückenschmerzen oder der Streit mit dem Partner – ein heißes Bad ist in meinen Augen besser als jeder Reset-Button. Es wärmt, umhüllt und lässt einen die Welt weniger Schwarz sehen. Vorausgesetzt natürlich, man grübelt nicht, während man in der Wanne liegt. Dafür nimmt man am besten ein Buch mit in die Wanne oder vielleicht auch das Telefon, um sich den Ärger von der Seele zu quatschen. Einige Minuten ganz für sich, in einem meditativen Zustand des Nichtstuns, Nichtsdenkens und nur Wohlfühlens müssen trotzdem sein. Sie sind befreiend.

Diese Momente sind wertvoll, geben Energie zurück und helfen uns, den Alltags-Akku wieder aufzuladen. Man bedenkt den anderen nicht nur mit einem Schaumbad, das nach Zimt und Orange duftet, sondern gibt ein wenig Achtsamkeit weiter. Das klingt erst einmal seltsam, doch am Ende wünschen wir uns alle das Gleiche. Wir alle haben in den kalten Wintermonaten ähnliche Bedürfnisse. Die Laune etwas aufpolieren, einen Gang vom anstrengenden Weihnachtsshopping runterschalten und den Stress beiseiteschieben. Zusammen mit anderen kreativen Accessoires wie weichen Handtüchern, Duftkerzen, einem Bademantel, Kuschelsocken oder einem fesselnden Roman, lässt sich unkompliziert ein persönliches Geschenkpaket schnüren. Ich freue mich, wenn man mir solche Geschenke macht. Jeder von uns liebt die kurzen Auszeiten vom Alltag, das heimelige Gefühl im eigenen Bad, das zum Home SPA wird. Nicht jeder kann für zwei Tage dem Job entfliehen, also warum nicht mit einem schönen Moment den anderen zufriedener machen?

Das könnte Sie auch interessieren