Start Aktionen & News Themen des Monats Herbstzeit ist Badezeit

Herbstzeit ist Badezeit

In unserem aktuellen Thema des Monats verraten wir, welchen positiven Eigenschaften ein warmes Bad hat und welche Tipps Sie dabei berücksichtigen sollten.

Im Herbst sinken die Temperaturen und draußen wird das Wetter ungemütlicher. Was gibt es da Schöneres als es sich zu Hause in der Badewanne gemütlich zu machen und die kalte Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen. Welche positiven Eigenschaften ein warmes Bad hat und wie man es am besten genießt, verraten wir in diesem Beitrag. 

Entspannung für Körper und Geist

Nicht umsonst genießen viele Menschen regelmäßig ein warmes Bad: Es ist ein wahrer Hochgenuss für unseren Körper aber auch für unseren Geist. Das warme Wasser lockert unsere Muskeln während sanfte Aromen unsere Sinne verwöhnen.

Ätherische Öle wirken dabei wie eine Aromatherapie und das plätschernde Geräusch des Wassers hat einen zusätzlichen beruhigenden Effekt. Wir fühlen  uns wohl, können den Alltag vergessen und so richtig loslassen.

So baden Sie richtig

Um das Bad zu einem entspannenden auch gesunden Erlebnis zu machen, sollten einige Tipps berücksichtigt werden:

  • Badetemperatur: Beim Baden sollten Sie auf die richtige Badetemperatur achten. Zu heißes Baden kann ermüden und die Haut reizen. Empfohlen ist eine Badetemperatur von etwa 32 bis 38 C°.
  • Badedauer: für ein warmes Bad empfiehlt sich eine Badedauer von 10 bis 15 Minuten.
  • Nach dem Baden: Damit der Kreislauf nach dem warmen Vergnügen nicht abfällt, können die Füße und Waden kalt abgebraust werden. Danach sollte dem Körper noch etwa eine halbe Stunde Ruhe gegönnt werden, z. B. eingekuschelt auf der Couch.
  • Menschen mit Fieber, schweren Erkrankungen oder Hochschwangere sollten vor einem Bad Ihren Arzt zu Rate ziehen.
  • Der richtige Badezusatz: Gesundheitsbäder mit Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen können den Körper beispielsweise bei Muskelbeschwerden oder Erkältungen unterstützen. Beinwell, Arnika und Rosmarinöl z.B. helfen dabei, Muskel- und Gelenkpartien zu entspannen. Aber auch ein Schaumbad mit verwöhnenden Pflegestoffen und sinnlichen Aromen eignen sich besonders gut um in der Badewanne abzuschalten. Den richtigen Badezusatz für jeden Anlass finden Sie hier: