Start Service Wirkstofflexikon

Wirkstofflexikon

Sie haben sich schon immer mal gefragt, wie sich einzelne Wirk- oder Inhaltsstoffe auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit auswirken? Diese Informationen finden Sie in unserem Wirkstofflexikon.

Sie möchten mehr über die Historie, den Anbau sowie die Wirkung unserer Wirk- und Inhaltsstoffe erfahren? In unserem Wirkstofflexikon finden Sie eine kurze Beschreibung zur Herkunft und den allgemeinen Eigenschaften der Wirk- und Inhaltsstoffe unserer tetesept Produkte.

Wählen Sie einen Wirk- oder Inhaltsststoff aus der alphabetischen Liste, um mehr zu erfahren und zu sehen, welche tetesept Produkten diesen Wirk- und Inhaltsstoff enthalten.

Bitte beachten Sie, dass die Wirkung des jeweiligen Inhaltsstoffs dabei immer abhängig von seiner Dosierung und Anwendung ist.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Alpenrose

Die Alpenrose zählt zur Familie der Rhododendren, deren Name sich aus den griechischen Worten „rhodon“ für Rose und „dendron“ für Baum zusammensetzt, also Rosenbaum. Der nur ca. ein Meter hohe,  immergrüne Strauch wächst in den lichten Wäldern der Alpen von den Pyrenäen bis hin zum südkroatischen Gebirge.

Eigenschaften

Die Alpenrose verbreitet einen angenehmen Duft und wird in vielen Kosmetikprodukten eingesetzt. Durch die Assoziation mit den stillen Momenten der Bergwelt, kann Sie dem Körper Ruhe und Energie schenken.

Andenbeere

Die Andenbeere gehört zur Familie der Nachtschattengewächse und ist verwandt mit der Tomate.Ihren Namen verdankt sie ihrem Ursprung in den Andengebieten von Peru. Vor über 200 Jahren soll sie durch Seefahrer nach Südafrika gebracht worden sein und sie breitete sich in der Umgebung des Kaps der Guten Hoffnung aus. Dies bescherte ihr den Namen Kapstachelbeere.

Eigenschaften

Die auch als Physalis bekannte Frucht enthält reichlich Karotin, sowie Vitamin B und C. Letzteres verfügt über antioxidative Eigenschaften, die zum Schutz der Zellen vor freien Radikalen beitragen können.

Anis

Anis ist in Asien und den südöstlichen Mittelmeerländern beheimatet. Durch Mönche und Nonnen kam er nach Mitteleuropa in Klostergärten. Der Anis ist eine 30 bis 50 cm hochwachsende Pflanze und besitzt einen süßlichen Geschmack und einen charakteristischen Geruch. Medizinisch und ernährungsphysiologisch verwendet werden die getrockneten Früchte. Der wirksame Bestandteil der Anisfrüchte ist das ätherische Öl.

Eigenschaften

Das im Anis enthaltene ätherische Öl wirkt krampflösend. Zubereitungen aus Anisfrüchten werden daher zur Unterstützung von krampfartigen Beschwerden des Magen-Darm-Traktes und bei Blähungen angewandt.

Aprikosenextrakt

Die Aprikose stammt ursprünglich aus dem Nordosten Chinas und wurde von den Römern über Anatolien nach Europa gebracht. Das größte Anbaugebiet für Aprikosen liegt heutzutage im Osten der Türkei, nahe dem Fluss Euphrat. Der Extrakt der Aprikose wird aus den getrockneten Früchten gewonnen.

Eigenschaften

Die Inhaltsstoffe der Aprikose unterstützen ein angenehm entspanntes Hautgefühl.

Arganöl

Das Arganöl (auch Arganenöl) wird aus der Frucht des Arganbaums gewonnen. Es findet Anwendung in der Gastronomie und Kosmetik und zeichnet sich durch seine goldene Farbe und seinen intensiven Geruch aus.

Eigenschaften

Arganöl besteht zu etwa 95 % aus Triglyceriden. Der größte Teil des Öls enthält ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie z.B. Linolsäure, Alpha- und Gamma-Tocopherole (Vitamin E), und Phytosterole, die für ihre antioxidative Wirkung bekannt sind und ein Segen für die trockene Haut sein können. Aufgrund des natürlichen hohen Gehaltes an Antioxidantien und Vitamin E kann Argan-Hautöl Hautirritationen entgegenwirken. Die traditionelle marokkanische Medizin kennt die Anwendung von Argan-Hautöl u.a. bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte. Bei der Pflege empfindlicher Kinderhaut hat sich Argan-Hautöl ebenfalls bewährt.

Arnikaextrakt

Bereits im Mittelalter war Arnika als Wundheilmittel zur äußerlichen Anwendung bekannt. Die aromatisch duftende Pflanze ist heute vor allem in Mittel-, Süd- und Osteuropa beheimatet. Der Extrakt dieser Pflanze wird aus den Blüten gewonnen.

Eigenschaften

Durch ihre stimulierende und belebende Wirkung fördert Arnika die Beweglichkeit. Der Extrakt wirkt entzündungshemmend, antiseptisch, wundheilungsfördernd und schmerzlindernd.

Aroniabeere

Die Aroniabeere wird auch Apfelbeere genannt und gehört zur Familie der Rosengewächse. Sie stammt ursprünglich aus dem Osten Nordamerikas und wächst als sommergrüner Strauch.

Eigenschaften

Die Früchte enthalten essentielle Inhaltsstoffe wie Polyphenole, die Spurenelemente Eisen, Calcium, Kalium, Zink und Iod sowie die Vitamine C, E, K, B2, B9 und Provitamin A.

Artischockenextrakt

Die Artischocke stammt ursprünglich aus Äthiopien und den Ländern des Mittelmeeres. Es wird vermutet, dass mit der Kultivierung der Artischocke im ersten Jahrhundert nach Christus begonnen wurde. Der Wirkstoff der Artischocke wird durch Extrahierung der Blätter gewonnen.

Eigenschaften

Die Blätter der Artischocke enthalten „cholesterinaktive“ Stoffe, die indirekt die Cholesterinsenkung im Blut unterstützen. Luteolin, ein Wirkstoff der Artischocke, reduziert die Cholesterinproduktion. Artischockenblätter regen den für den Verdauungsvorgang wichtigen Gallenfluss an und aktivieren damit die Fettverdauung.

Avocadoöl

Avocado-Öl wird aus den Früchten des Avocado-Baumes gewonnen. Dieser bis zu 15 Meter hohe Baum gehört zur Familie der Lorbeergewächse und erstreckt sich vom atlantischen Nordamerika bis nach Chile sowie vom indisch-malayischen Gebiet bis nach Japan.

Eigenschaften

Avocado-Öl weist einen hohen Gehalt an Ölsäure auf. Es ist besonders gut zur Pflege von trockener und rissiger Haut geeignet.