Start Service Wirkstofflexikon

Wirkstofflexikon

Sie haben sich schon immer mal gefragt, wie sich einzelne Wirk- oder Inhaltsstoffe auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit auswirken? Diese Informationen finden Sie in unserem Wirkstofflexikon.

Sie möchten mehr über die Historie, den Anbau sowie die Wirkung unserer Wirk- und Inhaltsstoffe erfahren? In unserem Wirkstofflexikon finden Sie eine kurze Beschreibung zur Herkunft und den allgemeinen Eigenschaften der Wirk- und Inhaltsstoffe unserer tetesept Produkte.

Wählen Sie einen Wirk- oder Inhaltsststoff aus der alphabetischen Liste, um mehr zu erfahren und zu sehen, welche tetesept Produkten diesen Wirk- und Inhaltsstoff enthalten.

Bitte beachten Sie, dass die Wirkung des jeweiligen Inhaltsstoffs dabei immer abhängig von seiner Dosierung und Anwendung ist.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Hamam Kräuter

Die im tetesept Orientalisches Hamam Bad eingesetzten Hamam-Kräuter umfassen ätherische Öle von Thymian, Eucalyptus, Lavendel, Rosmarin, Ingwer und Lorbeerblättern.

Eigenschaften

Hamam-Kräuter vermitteln in ihrer speziellen Kombination ein Dufterlebnis der orientalischen Art und sorgen für Entspannung.

Hanf

Ursprünglich war der Hanf vermutlich in Zentralasien beheimatet, heutzutage findet man ihn weltweit in warmen und gemäßigten geografischen Lagen.

Eigenschaften

Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Erde. Der süßliche Duft wirkt erheiternd und belebend. 

Hibiskus

Der Hibiskus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Malvengewächse. Die Herkunft der Pflanze ist umstritten. Sie stammt möglicherweise aus Westafrika und Angola. Heute ist sie weltweit in den Tropen, aber auch in Europa kultiviert. Der verwendete Extrakt wird aus der Blüte gewonnen, welche häufig auch für die Zubereitung von Tees Einsatz findet.

Eigenschaften

Die Hibiskusblüte gilt als typisches Symbol für den Sommer.

Himalayawasser

Himalaya Wasser wird in 2000m Höhe aus einer Quelle in der CHALANAKEL Region in Nepal gewonnen. 

Eigenschaften

Es enthält wertvolle Mineralien und gilt als besonders rein, da es aus Gletscherwasser stammt. 

Himbeere

Die Himbeere ist seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt. Nichtsdestotrotz wurde sie erst im vierzehnten Jahrhundert in Klostergärten kultiviert. Sie kommt in der nördlichen Halbkugel der Erde vor. Die fermentierten und getrockneten Blätter werden in der traditionellen Medizin verwendet.

Eigenschaften

Der fruchtig-süße Duft der Himbeere verführt die Sinne und lädt zum Träumen ein.

Himbeere

Die Himbeere ist seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt. Nichtsdestotrotz wurde sie erst im vierzehnten Jahrhundert in Klostergärten kultiviert. Sie kommt in der nördlichen Halbkugel der Erde vor. Die fermentierten und getrockneten Blätter werden in der traditionellen Medizin verwendet.

Eigenschaften

Der fruchtig-süße Duft der Himbeere verführt die Sinne und lädt zum Träumen ein.

Honig

Honig galt schon im alten Ägypten und Rom als Hautzartmacher. So wurde der Bienenhonig zur Schönheitspflege verwendet um beanspruchte Hautstellen zu pflegen.

Eigenschaften

Honig bindet Feuchtigkeit und seine Inhaltsstoffe (u.a. die Vitamine und Mineralien) nähren die Haut – das macht sie samtweich und zart.

Huminsäuren

Huminsäuren sind typische Moorbestandteile, die aus organischen Ausgangsmaterialien im Boden entstehen - ein natürliches Produkt pflanzlichen Ursprungs.

Eigenschaften

Gelenkschmerzen und die Steifheit der Gelenke können durch natürliche Huminsäuren gelindert werden, da diese eine antientzündliche Wirkung haben.

Hyaluron

Hyaluron oder Hyaluronsäure ist ein körpereigener Bestandteil, z.B. im Bindegewebe, und erfüllt im Körper zahlreiche Funktionen. Hyaluron ist ein zur Verwendung in Medizinprodukten biotechnologisch erzeugter Wirkstoff.

Eigenschaften

Durch das enorme Wasserbindevermögen kann sich Hyaluron wie ein Schutzfilm auf die Schleimhäute legen und diese befeuchten. So werden bei Erkältungen gereizte Schleimhäute nachhaltig gepflegt.