Start Service Wirkstofflexikon

Wirkstofflexikon

Sie haben sich schon immer mal gefragt, wie sich einzelne Wirk- oder Inhaltsstoffe auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit auswirken? Diese Informationen finden Sie in unserem Wirkstofflexikon.

Sie möchten mehr über die Historie, den Anbau sowie die Wirkung unserer Wirk- und Inhaltsstoffe erfahren? In unserem Wirkstofflexikon finden Sie eine kurze Beschreibung zur Herkunft und den allgemeinen Eigenschaften der Wirk- und Inhaltsstoffe unserer tetesept Produkte.

Wählen Sie einen Wirk- oder Inhaltsststoff aus der alphabetischen Liste, um mehr zu erfahren und zu sehen, welche tetesept Produkten diesen Wirk- und Inhaltsstoff enthalten.

Bitte beachten Sie, dass die Wirkung des jeweiligen Inhaltsstoffs dabei immer abhängig von seiner Dosierung und Anwendung ist.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Kakaobutter

Der Kakaobaum ist in nahezu allen tropischen Regionen der Welt zu finden. Die Früchte des Baumes enthalten Samen, aus denen durch Pressung oder Extraktion die Kakaobutter gewonnen wird.

Eigenschaften

Kakaobutter hat einen hohen Anteil an Ölsäure und sorgt für ein samtig-weiches Hautgefühl. Sie ist vor allem zur Pflege von trockener, empfindlicher Haut geeignet und beugt Hautirritationen vor. 

Kalium

Kalium (K) gehört neben Natrium, Chlorid, Kalzium und Magnesium zu den essenziellen Mineralstoffen und Elektrolyten, die in unserem Körper elektrische Impulse übertragen.

Keine lebende Zelle kann ohne Kalium funktionieren. Darum ist der Mineralstoff in jedem pflanzlichen und tierischen Gewebe zu finden. Damit unser Körper normal funktioniert, muss die Kaliumkonzentration in den Zellen und im Zwischenzellraum genau reguliert werden.

Vorkommen

Gute Kaliumquellen sind u. a. Bananen, Zitrussäfte (z. B. Orangensaft), Avocados, Tomaten, Kartoffeln, Limabohnen, Flunder, Lachs, Kabeljau, Hühnchen und andere Fleischsorten.

Bedarf

In Europa liegt die für Erwachsene empfohlene Tageszufuhr von Kalium bei 3,1 bis 3,5 g.

Versorgungslage

Eine gesunde, obst- und gemüsereiche Ernährung ist in den meisten Fällen ein Garant für eine ausreichende Kaliumversorgung. Wer gesund ist und sich ausgewogen ernährt, sollte vor ernsthaftem Kaliummangel (“Hypokaliämie“) geschützt sein.

Eigenschaften

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die die Gesetzgeber innerhalb der EU in wissenschaftlichen Belangen berät, hat bestätigt, dass Kalium einen positiven Einfluss auf die Gesundheit hat. Die Zufuhr Kalium trägt bei zu:

  • einer normalen Muskel- und Nervenfunktion
  • der Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks.

Kamillenöl

Die Kamille wird im Volksmund auch als Apfelkraut oder Mutterkraut bezeichnet und kommt in ganz Süd- und Osteuropa vor. In der Bundesrepublik ist sie als Arzneipflanze weit verbreitet und anerkannt. Das ätherische Öl wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blütenköpfen gewonnen.

Eigenschaften

Kamille beruhigt die Haut und hat eine aromatisierende Wirkung.

Kampfer

Der Kampferbaum wächst vorwiegend in Asien und Brasilien und wird im Volksmund auch als Kampferlorbeer bezeichnet. Das Kampferöl wird durch Wasserdampfdestillation aus dem Holz des Kampferbaumes, einem Verwandten des Zimtbaumes, gewonnen.

Eigenschaften

Aufgrund der durchblutungsfördernden Wirkung wird das Kampferöl bei Verspannungen und Muskelrheumatismus eingesetzt. Ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet sind Erkältungsbeschwerden. Kampfer unterstützt unter anderem das Abhusten von Hustensekret.

Kardamom

Kardamom gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist ursprünglich in Südindien, Sri Lanka, Irak und Thailand beheimatet. Schon vor 3000 Jahren war das Gewürz im persischen Reich bekannt, dann wurde es in den Mittelmeerraum importiert und dort vor allem zu Parfum verarbeitet. Im Mittelalter war Kardamom in Europa eines der teuersten Gewürze.

Eigenschaften

Die Hauptwirkstoffe des aromatisch duftenden Kardamoms sind seine ätherischen Öle, welche unter anderem zur Erwärmung beitragen.

Kiefernnadelöl

Es gibt weltweit ca. 210 verschiedene Kiefernarten, sowohl Zedern als auch Lärchen gehören dazu. Der Großteil aller Kiefernarten ist immergrün und sie sind in den nördlichen Hemisphären beheimatet. Das wohlriechende Kiefernnadelöl wird durch Wasserdampfdestillation aus den frischen Kiefernadeln und Zweigspitzen gewonnen.

Eigenschaften

Kiefernnadelöl wird vor allem in Salben oder Bädern bei Erkältungskrankheiten oder bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt. Kiefernnadelöl wirkt schleimlösend und verbessert die Durchblutung.

Kieselerde

Kieselerde ist ein reines Naturprodukt und besteht zu ca. 80 Prozent aus Kieselsäure (Silicea). Diese wiederum enthält das essentielle Spurenelement Silicium. Silicium (lateinisch silex = Kiesel) kommt in Mineralien (Sand, Quarz, Bergkristallen) und Pflanzen vor.

Silicium ist eine der wichtigsten Substanzen in unserem Körper und dient vor allem als Nähr- und Aufbaustoff für Haut, Haare und Nägel, Bindegewebe und Knorpel.

Eigenschaften

Das in der Kieselerde enthaltene Silicium fördert die Vernetzung der Bindegewebszellen und besitzt die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden – und verleiht so der Haut mehr Spannkraft und Elastizität.

Da der Körper Silicium nicht selbst bilden kann, ist eine ausreichende Versorgung notwendig. Siliciumreich sind u.a. Kartoffeln, Hirse, Gerste, Hafer und Mineralwasser – oder tetesept Kieselerde-Kapseln.

Kirschblüte

Die Blüte des Kirschbaumes markiert den Beginn des Frühlings und steht somit auch für die Gewinnung von Energie, Neubeginn und Wiedererwachen.

Eigenschaften

Der blumige, sanfte Duft der Kirschblüte lädt zum Träumen ein.

Klee

Klee (Trifolium) ist eine 245 Arten umfassende Pflanzengattung. Klee steht für den Sommer oder symbolisiert die Liebe. Das vierblättrige Kleeblatt gilt als Glücksbringer.

Eigenschaften


Knoblauch

Knoblauch gehört zu der Gattung Lauch. Sie wird als Gewürz- und Heilpflanze genutzt.

Knoblauch wurde in Deutschland zur Arzneipflanze des Jahres 1989 gewählt.

Eigenschaften

Die positive Wirkung des Knoblauchs auf das Herz-Kreislauf-System ist mittlerweile unumstritten. Die schwefelhaltigen Inhaltsstoffe (Sulfidverbindungen) des Knoblauchs verbessern beispielsweise die Durchblutung und unterstützen die Gesunderhaltung der Gefäße.

Die gesundheitlichen Qualitäten des Knoblauchs können allerdings nur ihre volle Wirkung entfalten, wenn täglich und langfristig Knoblauch verzehrt wird - und zwar roh. Denn beim Kochen oder Braten verliert der Knoblauch viele seiner Wirkstoffe.

Wer von der vollen Kraft des Knoblauchs profitieren möchte, muss aber nicht in die Knolle beißen. Die Knoblauch Tabletten (z.B. von tetesept) enthalten hochwertigen Knoblauch aus Asien und unterstützen die Gesunderhaltung der Arterien mit nur einer Tablette täglich.

Koffein

Bei Koffein handelt es sich um einen stimulierenden Stoff, der vor allem in Genussmitteln wie Kaffee, Tee, Mate, Guaraná und Kakao enthalten ist. Der Wirkstoff wird mittels Extraktion aus Kaffeebohnen, Teeblättern oder auch den Samen der Guarana Pflanze gewonnen.

Eigenschaften

Koffein wirkt aktivierend und regt das zentrale Nervensystem an.

Kokosnussöl

Die Kokosnuss gehört zur Familie der Palmen und wächst vorwiegend in den Tropen. Dort gilt sie als wichtiges und reichhaltiges Nahrungsmittel. Die Ernte der Früchte der bis zu 30 m hohen Palme wird mit Hilfe von Messern, Palmkletterern oder auch dressierter Affen bewerkstelligt. Das Öl wird aus dem Kokosnuss-Fleisch extrahiert.

Eigenschaften

Kokosnussöl hat eine belebende sowie eine hautschützende Eigenschaft.

Kokoswasser

Die Kokosnuss ist genau genommen keine Nuss, sondern eine einsamige Steinfrucht.Als Kokoswasser wird der flüssige Inhalt von Kokosnüssen bezeichnet.  Es enthält wenig Zucker, dafür aber signifiante Mengen an Magnesium, Calcium und Magnesium.

Eigenschaften

Kokosnusswasser hat eine belebende sowie eine hautschützende Eigenschaft.

Koriander

Koriander gehört zur der Familie der Doldenblütler und ist die Frucht einer orientalischen Staude. Ursprünglich kommt er aus Vorderasien und Nordafrika. Seit vielen Jahren wird Koriander als Heil- und Gewürzpflanze verwendet. Seine kostbare Essenz wird mithilfe von Wasserdampfdestillation aus den getrockneten Früchten gewonnen. Außerdem wurde Koriander im alten Indien eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben.

Eigenschaften

Seine ätherisches Öle weist entspannende Eigenschaften auf und kann die Vitalität stärken.

Kornblume

Die Kornblume ist eine krautige Pflanze mit leuchtend blauen Blüten aus der Familie der Korbblütler. Während sie früher als Ackerunkraut verachtet wurde, erfreut sie sich heute als Schmuckdroge und Naturheilpflanze großer Beliebtheit.

Kukui-Nussöl

Der Kukuibaum wächst in Polynesien, dem südlichen Asien und auf Hawaii und ist seit langem auch Nationalbaum dieser Inselgruppe. Seine Früchte liefern ein in der Haut- und Haarpflege sehr beliebtes Öl. Das Öl hat einen sehr hohen Gehalt an wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren und wird durch Kaltpressung der Nüsse gewonnen.

Eigenschaften

Kukui-Nussöl lindert Hautirritationen, hat eine hautberuhigende Wirkung und hält die Haut angenehm glatt.

Kümmel

Diese Pflanze ist überwiegende in Europa und Vorderasien weit verbreitet und gilt als eines der ältesten Gewürze. Das Kümmelöl wird durch Wasserdampfdestillation der Kümmelkörner gewonnen.

Eigenschaften

Kümmel wirkt krampflösend und ist deshalb besonders gut geeignet bei Magen- und Darmkrämpfen. Die Muskeln werden entspannt und entkrampfen sich. Kümmel hat zusätzlich eine entblähende Wirkung.

Kumquat

Die Kumquat, auch Goldene Orange genannt, ist eine exotisch klingende Obstsorte, die mit der Zitrusfrucht eng verwandt ist. Sie ist während des Lunar New Year – dem chinesischen Neujahrsfest –  sehr populär, denn sie gilt als ein Symbol für Wohlstand, Frieden und Glück.

Eigenschaften

Die Frucht ist reich an Zuckern, Vitaminen & Mineralien und sie 
verbreitet einen aromatisch-würzigen Duft. 

Kürbis

Es gibt weltweit ungefähr 25 Kürbisarten, die vor allem im tropischen Süd- und Mittelamerika vorkommen. Der Kürbis ist eine sehr alte Pflanze und wird auch heute noch häufig als Arzneimittel verwendet. Wirksame Bestandteile der Pflanze sind die Samen bzw. Kerne, die in Form von Öl oder Pulver in Arzneimitteln weiterverwendet werden.

Eigenschaften

Kürbiskerne haben eine blasenkräftigende Wirkung und harmonisieren das Zusammenspiel der Blasenmuskulatur durch ihren natürlichen Nährstoff-Komplex.