Start Service Wirkstofflexikon

Wirkstofflexikon

Sie haben sich schon immer mal gefragt, wie sich einzelne Wirk- oder Inhaltsstoffe auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit auswirken? Diese Informationen finden Sie in unserem Wirkstofflexikon.

Sie möchten mehr über die Historie, den Anbau sowie die Wirkung unserer Wirk- und Inhaltsstoffe erfahren? In unserem Wirkstofflexikon finden Sie eine kurze Beschreibung zur Herkunft und den allgemeinen Eigenschaften der Wirk- und Inhaltsstoffe unserer tetesept Produkte.

Wählen Sie einen Wirk- oder Inhaltsststoff aus der alphabetischen Liste, um mehr zu erfahren und zu sehen, welche tetesept Produkten diesen Wirk- und Inhaltsstoff enthalten.

Bitte beachten Sie, dass die Wirkung des jeweiligen Inhaltsstoffs dabei immer abhängig von seiner Dosierung und Anwendung ist.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Pantothensäure

Pantothensäure, auch als Vitamin B5 bezeichnet, gehört zu den wasserlöslichen B-Vitaminen. Die Bezeichnung leitet sich vom griechischen Wort “pantos“ (überall) her, da Pantothensäure in allen lebenden Zellen vorkommt.

Vorkommen

Die höchsten Mengen Vitamin B5 finden sich in Hefe und Innereien (Leber, Niere, Herz, Hirn). Eier, Milch, Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide sind jedoch verbreitetere Quellen.

Bedarf

Bisher ist nicht hinreichend bekannt, worauf der Bedarf an Vitamin B5 (Pantothensäure) zurückzuführen ist. Daher haben die meisten Länder Schätzwerte zwischen 3 und 12 mg für eine sichere und angemessene Tageszufuhr bei gesunden Erwachsenen festgelegt.

Versorgungslage

Ernährungserhebungen in verschiedenen Ländern haben gezeigt, dass bei den meisten Menschen die geschätzte Tageszufuhr an Vitamin B5 ausreicht.

Eigenschaften

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die die Gesetzgeber innerhalb der EU in wissenschaftlichen Belangen berät, hat bestätigt, dass Vitamin B5 einen positiven Einfluss auf die Gesundheit hat. Die Zufuhr von Pantothensäure (Vitamin B5) trägt bei zu:

  • einem normal funktionierenden Energie-Stoffwechsel;
  • der normalen geistigen Leistungsfähigkeit;
  • einer Minderung von Müdigkeit und Erschöpfungserscheinungen
  • einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern.

Papaya

Papaya (Carica papaya), auch Melonenbaum genannt, ist die einzige Art der Pflanzengattung Carica innerhalb der Familie der Melonenbaumgewächse (Caricaceae). Die Wildform kommt vom südlichen Mexiko bis Costa Rica vor.

Eigenschaften

Die Papaya ist, ähnlich wie die Ananas und die Melone, eine frische wasserhaltige Tropenfrucht, die einem den Sommer versüßt.

Passionsblume

Die meisten Passionsblumenarten stammen vom amerikanischen Kontinent. Die wohl bekannteste Art in der Gattung der Passionsblumen ist die Maracuja-Pflanze, deren essbare Beeren wir unter dem Namen Maracuja kennen.

Eigenschaften

Der aus den Blüten der Passionsblume gewonnene Extrakt enthält wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, so genannte Flavonoide. Diese und der blumig-süße Duft der Passionsblume entspannen Körper und Seele.

Passionsfrucht

Die Passionsfrucht entstammt der Pflanze Passiflora edulis, wobei „edulis“ mit „essbar“ übersetzt werden kann. Ihre Heimat liegt in Brasilien und den umgebenden Ländern Peru, Bolivien und dem nördlichen Argentinien. Heutzutage ist sie aber auch in vielen anderen subtropischen Gebieten zu finden.

Eigenschaften

Der Extrakt der Passionsfrucht wird zur Hautpflege eingesetzt.

Pfeffer

Pfeffer stammt vorwiegend aus Indien und Südostasien. Die Pfefferpflanze rankt sich an Bäumen empor und kann bis zu zehn Meter hoch werden. Früher war Pfeffer ein Luxusartikel, da sich mit Pfeffer die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern lässt. Reiche Gewürzhändler, die mit dem Pfeffer ihr Geld verdient haben, wurden deshalb auch Pfeffersäcke genannt. Pfeffer diente in der Volksmedizin zudem als Heilmittel. Die Körner enthalten je nach Sorte zwischen 2 und 5% ätherisches Öl, dieses Pfefferöl lässt sich mittels Wasserdampfdestillation gewinnen.

Eigenschaften

Pfeffer spricht u. a. die Wärmerezeptoren auf der Haut an und kann zu einer besseren Durchblutung beitragen.

Pfefferminzöl /-blätter

Die Pfefferminze ist ein sehr bekanntes Heilkraut, das auch in Europa häufig wild wächst. Das Öl wird durch Wasserdampfdestillation der getrockneten Blätter gewonnen.

Eigenschaften

Pfefferminzöl wirkt sekretlösend und wird deshalb häufig bei Erkältungskrankheiten eingesetzt. Außerdem ist es krampflösend und ist besonders gut geeignet bei Magen- und Darmkrämpfen. Die Muskeln werden entspannt und entkrampfen sich.

Pfirsich

Der Pfirsichbaum stammt ursprünglich aus China, wurde im Mittelalter aber über Persien und die Mittelmeerländer in das nördliche Europa importiert. Er gehört zur Familie der Rosengewächse. Aus dem Fruchtfleisch der weiß-, gelb- oder rotfleischigen Sorten wird der Pfirsichextrakt gewonnen.

Eigenschaften

Pfirsichextrakt verfügt über feuchtigkeitsspendende und hautpflegende Eigenschaften.

Pfirsichkernöl

Der Pfirsichbaum ist in China beheimatet, heute aber auch im Mittelmeerraum verbreitet. Er gehört zur Familie der Rosengewächse. Pfirsichkernöl wird – wie der Name schon sagt - aus den Kernen des Pfirsichs gewonnen.

Eigenschaften

Das Öl glättet und pflegt jeden Hauttyp. Es ist sehr sanft und verleiht der Haut weiche Geschmeidigkeit. Der frische, süße Duft des Pfirsich wirkt anregend.

Pflaume

Die Pflaume ist eine Steinfrucht und gehört zur Familie der Rosengewächse. Sie stammt ursprünglich aus Kleinasien. Heute haben die süßen Früchte ein weitreichendes Anbaugebiet und wachsen unter anderem in Deutschland.

Eigenschaften

Die Pflaume zeichnet sich durch einen kräftigen, süßen Duft aus. Gleichzeitig ist er weich und enthält eine gewisse Wärme.

Pink Grapefruit

Die Grapefruit entstand durch Kreuzungen von Pampelmusen und Orangen. Angebaut wird sie vor allem in Kalifornien, Florida und Israel. Das ätherische Öl wird durch Kaltpressung der äußeren Schalen gewonnen.

Eigenschaften

Das frische, süß-zitrusartig duftende Öl sorgt für fröhliche Leichtigkeit und verbessert das Wohlbefinden bei Müdigkeit und Verstimmungen.

Pinke Orchidee

Die Orchideen gelten als eine der größten Pflanzenfamilien und sind nahezu überall auf der Welt zu finden. Die größte Vielfalt zeigen die tropischen Orchideen mit ihren auffälligen Blüten.

Eigenschaften

Aufgrund ihres besonders schönen und beeindruckenden Aussehens werden Orchideen oft auch als „Königin der Blumen“ bezeichnet.

Polyhexanid

Polyhexanid ist eine antiseptisch wirkende Substanz und wird seit mehr als 60 Jahren aufgrund seiner antimikrobiellen Wirksamkeit und seiner guten Verträglichkeit als Antiseptikum in verschiedenen Bereichen angewandt.

Eigenschaften

In Halsschmerztabeltten eingesetzt, sorgt Polyhexanid dafür, dass die bakteriellen Ursache von Halsschmerzen auf physikalische Weise bekämpft werden. Infolgedessen gehen die Beschwerden zurück und der unangenehme Halsschmerz wird gelindert.